Unternehmen

Generationenwechsel: Stefan Groß leitet das Unternehmen Cieslak

Der Kauf und die Modernisierung eines Bades oder einer neuen Heizung haben viel mit Vertrauen zu tun. Schließlich kennen weder Sie noch wir das entstehende Produkt im Vorfeld: Jedes Bad, jede Heizungsanlage, jede Installation der Haustechnik ist ein Unikat und wird entsprechend den individuellen Vorstellungen und Wünschen realisiert. Deshalb lohnt es sich, genauer hinzuschauen, wenn es darum geht, den geeigneten Partner zu finden.

Der 1. April 1971 war der Startschuss für Eugen Cieslak, der mit viel Mut und nicht weniger Ehrgeiz sein Unternehmen – den gleichnamigen Sanitär-Heizung-Fachbetrieb – zum Leben erweckte. Heute, knapp 50 Jahre später, trägt der Zwölf-Mann-Betrieb noch immer seinen Namen. Der Staffelstab wurde jedoch schon 2014 an Stefan Groß übergeben.

Ein Rückblick. Ende der Achtziger. „Ich fand es immer toll, wenn Herr Cieslak gut gelaunt im Blaumann von der Arbeit kam. Das wollte ich auch“, erinnert sich Stefan Groß. Der faszinierte Junge wohnt mit seinen Eltern im Haus nebenan. Gesagt und bald getan. Erst Ferienjob. Dann Schülerpraktikum. Das Feuer für die SHK-Branche loderte weiter. Eine Bewerbung musste der Junior nicht schreiben – den Ausbildungsplatz bekam er schließlich so. Als Cieslak dann Jahre später Ausschau hielt, wer seinen Betrieb mal übernehmen könnte, musste er nicht weit gucken: „Ich habe immer gesagt, er kriegt das.“ Seine eigenen Kinder waren ohnehin aus dem Spiel: Eine Tochter wurde Ärztin, die andere studierte Jura.

Stefan Groß steht nun in der Verantwortung. Der mittlerweile 49-jährige Sanitär- und Heizungsbaumeister ist jetzt Inhaber und Geschäftsführer der Eugen Cieslak Sanitär & Heizung GmbH. Der Umgang der beiden SHK-Spezialisten aus zwei Generationen ist freundschaftlich fair. Sie verbindet eine über Jahrzehnte gewachsene Partnerschaft, aus der die Dreistufigkeit nicht mehr wegzudenken ist. „Das Zusammenspiel mit der GC-Gruppe ist das Beste, was uns passieren konnte. Wir konnten und können uns bis heute auf die Service-Leistungen verlassen“, sagt Eugen Cieslak und blickt dabei zu seinem Gegenüber. Stefan Groß nickt zustimmend. Die Kooperation mit den zuständigen Außendienstmitarbeitern von Gottschall & Sohn läuft einwandfrei. Cieslak: „Das sind echte Fachleute. Durch deren Kenntnisse, ob über Heizungstechnik oder Frischwasseraufbereitung, werden wir wirklich entlastet, denn sie wissen, was wir brauchen.“

Offen für Veränderung
Groß nutzt regelmäßig digitale Tools, zum Beispiel die Handwerker-App der GC-Gruppe: „ Ich kann direkt Material bestellen, gleich den Lieferschein erstellen und bekomme auf den Kilometer genau angezeigt, wo in der Nähe meines Auftragsorts das nächste Abhollager ist, um kurzfristig benötigte Ware zu bekommen. Die Wegzeiten werden kurz gehalten – das bedeutet für uns eine große Zeitersparnis, die sich natürlich auch positiv für unsere Kunden ausiwrkt.“ Wichtig für den Unternehmer, der im Umkreis von 150 Kilometern tätig ist. Orte wie Münster, Emmerich, Siegen und Gummersbach werden von seinen Mitarbeitern ins Navigationsgerät eingegeben. Umbaumaßnahmen, Instandsetzungen und Sanierungen – zu 90 % für große Unternehmen, Konzerne und Banken – füllen die Auftragsbücher. Alles gewachsener Kundenbestand, versichert Groß.

Das Menschliche kommt nie zu kurz
Was den eigenen Betrieb über all die Jahrzehnte besonders auszeichnet? Da sind sich Cieslak und Groß auch schnell einig. Wichtig sei es, die Menschen mit denen man zu tun hat, respektvoll und zuvorkommend zu behandeln, den Pförtner genauso wie den Chef. Man sei Tag und Nacht für die Kunden da, immer in Bereitschaft – auch dann, wenn nur ein Hahn abgedreht werden muss. Das Smartphone macht sich bemerkbar. Der nächste Auftrag wartet auf Groß und sein Team. Eugen Cieslak lächelt zufrieden. Er weiß: Er hat den richtigen Nachfolger gefunden.

 

Bitte akzeptieren Sie zuerst die Cookies.

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 – 16.00 Uhr

Notdienst 02182 8338019
X

Hinweis 3D-Badplaner

WIR EMPFEHLEN DIE DESKTOPVARIANTE

Nur in der Desktopvariante kann das Projekt von Ihrem Fachhandwerker weiter bearbeitet werden.


WEITER